SaniVision Newsletter Juli 2019/15

15.07.2019 09:00

Probleme mit windream
nach dem letzten Mai-Update
von Windows 10?

 

Zu diesem Thema hat uns von windream die folgende Meldung erreicht, die wir gern an Sie weitergeben möchten:

 

„Erneut fehlerhafte Reorganisation der Netzwerk-Provider-Reihenfolge nach Mai-Update von Windows 10."


Nachdem wir bereits in den Newsletters Juli 2017, Oktober 2018, und Dezember 2018 über das Problem der nicht korrekten Reihenfolge der Netzwerk-Provider nach einem Windows-10-Update berichtet haben. Mussten wir nun feststellen, dass derselbe Fehler nach dem aktuellen Mai-Update erneut auftritt.


Wir betonen abermals, dass dieser „Bug“ auf einen Fehler von Microsoft“ beruht (siehe Newsletter-Beitrag in der Dezember-Ausgabe 2018) und nicht von unserem System hervorgerufen wird. Bitte beachten Sie aus gegebenem Anlass nochmals folgende Hinweise:


Nach dem Einspielen des aktuellen Windows-10-Updates (Mai 2019, Version 1903) ändert sich die Reihenfolge der Netzwerk-Provider, oder es werden während des Update-Prozesses Provider entfernt. Die Änderung der so genannten „Provider Order“ bewirkt, dass der Eintrag für das windream-Laufwerk nicht mehr an erster Stelle der Reihenfolge steht, was wiederum zu Zugriffsproblemen auf einem windream-Client-Rechner führt. In der „Provider-Order“ sollte das windream-Laufwerk immer an erster Stelle in der Reihenfolge stehen.


Um diesen Status sicherzustellen und um das Problem auf dem windream-Client nach einem Windows-10-Update zu vermeiden, stellen wir unseren Kunden und Partnern einen so genannten „Provider Patch“ zur Verfügung, der das bestehende Problem beseitigt.


Der Patch kann über den folgenden Link heruntergeladen bzw. auch direkt gestartet werden: http://www.windream.com/download/Patches/WM_DriverProviderOrder_Patch_1.exe (…)“


windream

 

Bei etwaigen Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte in einem Ticket an die Technikabteilung der SaniVision.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team
SIC SaniVision

Zurück