Newsletter Dezember 2018/03

03.12.2018 09:00

 
SaniVision in eigener Sache…

 

Wie erfüllen Sie die Richtlinien zum Datenschutz?
Seit dem 25. Mai 2018 ist die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Umgang mit personenbe-
zogenen Daten anzuwenden.

Die Datenschutz-Grundverordnung gewährt Betroffenen u.a. ein Recht auf Auskunft zu gespeicherten personenbezogenen Daten. Zeitgleich können Personen von ihrem Recht auf Löschung bzw. das Recht auf Vergessenwerden in Anspruch nehmen, um personenbezogene Daten löschen zu lassen. Um diesen Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung nachkommen zu können, stellen wir für unsere SaniVisions-Kunden die Anwendung DSGVO im internen Bereich unserer Internetseite zum Download bereit.

Die Anwendung DSGVO wird als AddOn/Programmlink in die SaniVision eingebunden und gestattet es, relevante Kundendaten in einem Formular auszugeben. Ebenso lassen sich mit der Anwendung Inhalte aus Datenfeldern in Kundendatensätzen austragen, um personenbezogene Daten zu löschen.

Sollten Sie noch nicht über die Anwendung DSGVO verfügen, finden Sie wie immer im Bereich „Dokumentation“ unserer Internetseite eine ausführliche Beschreibung, um die Anwendung DSGVO zu installieren, einzurichten und anzuwenden.

Bei weiteren Fragen zur Anwendung DSGVO hilft Ihnen unser Support gern weiter!
    


tl_files/newsletter/SaniVision-DSGVO-512x512.png

 


 

 

tl_files/newsletter/SaniVision-HD-screen.jpg

    
Was den Support bewegt…  

 

Haben Sie schon einmal über Ablaufsteuerungen nachgedacht? Unser Support sieht sich immer wieder Anfragen gegenüber, aufeinanderfolgende Prozesse und ihren Ablauf in der SaniVision zu steuern und durch Vorgaben die tägliche Arbeit der Mitarbeiter im Sanitätshaus zu erleichtern.

Mit den Ablaufsteuerungen in der SaniVision HD wird genau dieser Weg beschritten und die Möglichkeiten einer gelenkten Prozessabfolge ausgebaut. Die Ablaufsteuerungen lassen sich bei der Belegerfassung und im Ladenverkauf einsetzen. Dabei sind die Ablaufsteuerungen untereinander kombinierbar (Entscheidungsbaumstruktur) und lassen sich mit bereits bestehenden Vorgangs- und Prozesssteuerungen verbinden.

Die Mitarbeiter rufen die Ablaufsteuerungen einfach und unkompliziert über selbst auszuwählende grafische Darstellungen in der SaniVision und auch gesondert im Ladenverkauf auf.

Wenn auch Sie jetzt neugierig geworden sind und Sie gern mehr über Ablaufsteuerungen in der SaniVision HD erfahren möchten, beantwortet Ihnen Ihre Fragen wie immer gern unser Support!

 


 

Praktisches aus dem Alltag…

 

Können Sie schon 15-stellig?
Mit dem neuen windream Imaging Client lassen sich jetzt auch 15-stellige Barcodes verarbeiten!

Der windream Imaging Client ist bei der Dokumentenablage für viele unserer Kunden eine nicht wegzudenkende Hilfe, um Dokumente beim Einscannen über einen Barcode automatisch am dazugehörigen Beleg oder Stammdatensatz in der SaniVision abzulegen.

Die Steuerung der Dokumentenablage wurde jetzt in der neuen Version des windream Imaging Clients ausgebaut. Der Barcode für die Steuerung der Ablage wurde um zwei Ziffern und damit um eine weitere Option, Inhalte bei der Dokumentenablage vorzugeben, erweitert.

Neben den bereits bekannten Ziffern im Barcode, die die Beleg- oder Stammdatenart sowie deren laufende Nummer für die Ablage beschreiben, stehen jetzt zwei weitere Stellen zur Verfügung, um selbsttätig eine Beschreibung für das abzulegende Dokument in der SaniVision vorzugeben.

Mit welchen Inhalten das Feld „Beschreibung“ bei der Ablage in der SaniVision über die letzten zwei Ziffern versehen werden kann, lässt sich über eine standardisierte oder eine individuell zusammengestelle ini-Datei im windream Imaging Client vorgeben.

Für Fragen zum neuen windream Imaging Client oder dessen Handhabung steht Ihnen unser Herr Hoeft aus unserem Consulting gern zur Verfügung!
    


tl_files/fotos/windream-Logo.png



Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team
SIC SaniVision

Zurück